Übersicht



Das VIBROTEST Schwingsystem zur Werkstoffprüfung / Materialprüfung / Transportsimulation

 

Vibrationstische für das Testen und Prüfen von sensiblen Komponenten

 

Die Vibrationssysteme dienen zur Simulation von Belastungen durch mechanische Schwingungen an mechanischen und elektrischen Bauteilen und Baugruppen mit folgenden Eigenschaften:

 

Schwingungsrichtung: linear - horizontal (Sinusschwingungen), durch Wahlschalter bestimmbar entweder in x-Achse oder y-Achse schwingend

 

Ausführung A zur Werkstoffprüfung / Materialprüfung

Veränderung der Testfrequenz und Wegamplitude während des Testbetriebes stufenlos möglich.

Nutzbare Tischfläche:     Länge: 1200 mm, Breite: 800 mm
Testfrequenz:12 - 50 Hz
max. Prüfgewicht:300 kg

Testbeschleunigung bei 50 Hz und max. Belastung: 10 g

 

 

Rütteltisch in Ausführung als Testtisch für verschiedene Testanwendungen 

 

 

 

Ausführung B zur Werkstoffprüfung / Materialprüfung

Veränderung der Testfrequenz während des Testbetriebes stufenlos stellbar.

Bestimmung der Wegamplitude im Stillstand einstellbar.

Nutzbare Tischfläche:     Länge: 300 mm, Breite: 300 mm
Testfrequenz:15 - 100 Hz
max. Prüfgewicht:10 kg

 

Testrütteltisch Serie VM, Model VM10001 MINI     Stromversorgung für Testrütteltische 

 

 

Die VIBROTEST Schwingsysteme stehen für die praxisgerechte und konsequente Durchführung von

- Zuverlässigkeits- und Verschleißtests

- Qualitätssicherung

- Transportsimulation

- Resonanzanalyse

- Umweltsimulationen

 


Das VIBROTEST-Programm besteht aus einer Vielzahl von bewährten Standard Systemen, sowie Spezialsystemen, die auf Grund von Kundenanforderungen entwickelt wurden.
Diese kundenspezifischen Lösungen, wie z.B. Sonderkonstruktionen für spezielle oder besonders große oder schwere Prüflinge, elektronische Wegamplitudenverstellung oder  aber hohe Beschleunigungen über einen großen Frequenzbereich gehören zu unseren Stärken.

 

Hierbei sind uns im Wesentlichen folgende physikalische Grenzen gesetzt:

Max. Tischgröße:3000 x 4000 mm
Max. Auflast:15.000 kg
Frequenzbereich:10 - 100 Hz
Max. Beschleunigung:     20 g
Max. Wegamplitude:25 mm
Bewegungsart:vertikal, horizontal zirkular und Kombinationen

 

 

Die gegenseitige physikalische Abhängigkeit einiger Kriterien erlaubt  es uns aber nicht, alle aufgezeigten Grenzwerte gleichzeitig zu erreichen.
Als Ihr kompetenter Partner auf dem Gebiet der Schwingtechnik bieten wir Ihnen eine qualifizierte Beratung und einen umfassenden Service zu unseren Systemen.

 

Software (optional)


VIBROCONTROL ist die maßgeschneiderte Standardsoftware für die VIBROTEST Schwingsysteme. Bei Ihren Aufgaben zur Meßwerterfassung, Signalverarbeitung, Testvorbereitung und Online-Frequenzsteuerung des Schwingungserregers werden Sie durch die menügeführte und selbsterklärende Software VIBROCONTROL mit intelligenten Funktionen unterstützt.

 

Die Software VIBROCONTROL ist ein Anwenderprogramm zur:

- Bedienung und Steuerung der Vibrotest-Systeme

- Berechnung der Plausibilität von Test-Bedingungen sowie deren grafischer Darstellung

- Berechnung von Einstellungen an den Unwucht-Motoren (Schwunggewicht-Einstellungen) sowie der grafischen Darstellung

 

 

VIBROCONTROL Software für die Steuerung von Testrütteltischen 

Menüfenster: Bedienung, Berechnung und Plausibilität

- Erfassung von Beschleunigungsmessungen mit speziellen Beschleunigungsaufnehmern am Schwingungssystem (Optional)

 

 

VIBROCONTROL Software für die Verwendung von Beschleunigungsaufnehmern

Menüfenster: Beschleunigungsaufnehmer

- Aufruf vorgefertigter Test-Parameter

- Export des Test-Protokolls zur Dokumentation oder weiteren Auswertung (z.B. Microsoft EXCEL)

- Druckjobs für den Test-Arbeitsparameter und für die Meßkurven (Frequenzkurve und/oder Beschleunigungskurve)

 

Anwender-Software VIBROCONTROL arbeitet auf allen gängigen Computer-Systemen unter den Betriebssystemen:

 

Systemanforderungen

 

· Windows 95, 98, 98SE
· Windows Me
· Windows 2000 Professional
· Windows XP Professional oder Windows XP Home Edition
· Windows 7

 

Für den Messwertaufnehmer muss eine serielle Schnittstelle oder ein USB Anschluss zur Verfügung stehen.