Montagehinweise



 Ohne Einschränkungen in jeder Lage montierbar. Aufspannfläche muss eben (RZ 63) und sauber sein (keine Farbe!). Schrauben der Güteklasse 8.8 und Muttern der Güteklasse 6 verwenden. Keine Scheiben, Federringe oder andere Sicherungsscheiben verwenden. Nur mit Drehmomentschlüssel anziehen:



M8 = 22,6 Nm

M10 = 45,1 Nm

M12 = 78,5 Nm

M16 = 191 Nm

M20 = 378 Nm

M24 = 647 Nm



Bei Befestigung ohne Sicherungsmittel nach 15 Minuten Betriebszeit Schrauben nachziehen. Anschließend öfter kontrollieren, bis sie sich nicht mehr nachziehen lassen.

Bei Anwendung von Sicherungsmittel (z.B. Loctite) wird empfohlen, bis M10 ein um 20%, über M10 ein um 20% bis 30% höheres Anziehdrehmoment MA zu wählen.



 Elektrischer Anschluss: Die Außenrüttler werden mit schwingungsfestem, hochfestem Kabel für schwere mechanische Beanspruchungen ausgestattet. Bei Ersatz dieser Leitung ebenfalls schwingungsfestes, hochflexibles Kabel mit abriebfestem Außenmantel verwenden. Kabel mit großer Schleife einführen, damit keine Scheuerstellen entstehen. Klemmkasten sorgfältig wieder abdichten, damit weder Staub noch Feuchtigkeit eindringen können. Montierte Knickschutztülle verwenden.



 Frequenzumwandlerbetrieb: Alle Rüttlertypen sind für den Einsatz an Frequenzumformern geeignet. Die Dimensionierung des FU erfolgt nicht nur nach der elektrischer Leistung, sondern immer auch nach dem erhöhten Anfahrstrom. Wünschen Sie oberhalb der Nenndrehzahl zu fahren, sprechen Sie uns bitte vorher an.